Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 932

Deprecated: preg_replace(): The /e modifier is deprecated, use preg_replace_callback instead in /home_pr1/s/a/salmosalar.ch/htdocs/wp-includes/kses.php on line 933

Guiding

…….am Doubs und Birs.

 

St.Ursanne

Das malerische Städtchen mit der berühmten Kathedrale ist der grösste Schweizer Ort am Doubs. Ein Fischerladen, Hotels und Restaurants machen das Stödtchen zum idealen Ausgangsort für Fischerferien. Der Doubs zwischen Tariche und St. Ursanne ist schnelles Wasser und wer das Fischen hinter grossen Felsen liebt, ist hier genau richtig. In der Folge wird das Tal wieder etwas weiter und abwechslungsreich: Der Doubs fliesst mal gemächlich durch Wiesen, dann folgt wieder eine schnelle Strecke über Felsen und Kanten.
Etwas häufiger sind hier langgezogene Läufe mit gutem Äschenbestand. Andere Partien wiederum sind felsig und weisen oft sehr tiefe Löcher auf, aus denen alljährlich auch einige mehrpfündige Doubs-Forellen gefangen werden. Gute Chancen für Kapitale bietet auch die Strecke unterhalb von St. Ursanne: Im März 1996 wurde hier ein Exemplar von fast 70 Zentimetern gefangen! Das Tal wird in Richtung Frankreich immer offener, der Doubs immer breiter und träger. Der Bestand an Weissfischen nimmt zu. In ruhigen Gumpen leben vermehrt Hechte

Soubey

Nur wenige Kilometer nach der Grenze erreichen wir das kleine Juradorf Soubey. Das Hotel du Cerf, direkt am Doubs gelegen, ist das eigentliche Zentrum der Fischer. Hier kann man nicht nur übernachten und sich verpflegen - der Wirt Alain José gibt auch Tages- und Wochenpatente aus. In der Wirtsstube ist auch immer das Neuste über die aktuelle Lage am Wasser zu erfahren. Wer der französischen Sprache unkundig ist, richtet sich an den Basler Tisch. Hier verkehren oft exzellente Fliegenfischer, die auch dem Gast manchen Tip und Trick verraten.

Das Jahr am Fluss

März/April
Die Saison am Doubs beginnt am ersten Märzsamstag. In den zwei ersten wie auch in den beiden letzen Wochen werden keine Tages- und Wochenkarten verkauft. Oft ist es zu dieser Zeit sehr kalt, und nicht selten sind die Ufer schneebedeckt. Auch die legendäre Doubs-Forelle macht sich noch rar. Bei kaltem, klarem Niedrigwasser und Nordostwind sind die Doubser definitiv im Keller. Über die Mittagszeit bis in den Nachmittag hinein schwärmen bereits die ersten Eintagsfliegen: die Olivfarbenen (Baetis rhodani). Das bringt aber vorerst nur die gewöhnliche Bachforelle und die (noch geschonte!) Äsche zum Steigen.
Weit erfolgversprechender ist die Angelei unmittelbar nach Hochwassern. Zäpflifischer und auch die am Doubs häufig anzutreffenden Angler mit dem Cuillere vaironnee haben nun gute Chancen, die ersten Doubser zu fangen. Cuillere vaironnee ist ein System für tote Elritzen, dem ein Spinner vorgeschaltet ist. Die Fangaussichten steigen mit der Wassertemperatur. Das Schneewasser ist bis Ende April in der Regel vorbei.

Mai/Juni
Sobald es wärmer wird, beginnt am Doubs die beste Zeit. Vorausgesetzt, das Wetter spielt mit. Nicht selten trüben heftige Regenfälle das Wasser und lassen den Doubs stark anschwellen. Bei normalem Wasserstand hingegen steigen die Fische den ganzen Tag nach Eintagsfliegen, vor allem bei bedecktem Himmel. Ein gutes Sortiment an Entendaunenfliegen, einige Köcherfliegenimitationen und ein paar Nymphen genügt. Nun sind auch echte Maifliegen zu beobachten. Bachforelle, Doubser und Äschen steigen jetzt oft im selben Lauf.

Ab 16. Mai, wenn die Äsche, aufgeht, darf in Watstiefeln gewatet werden (Wathosen sind verboten). So lassen sich auch unzugängliche Läufe befischen, und eine Vollpackung mit sechs Edelfischen ist durchaus möglich. Längere Ruten zwischen 9 und 10 Fuss sind am Doubs das ganze Jahr über von Vorteil. Fürs Trockenfliegenfischen und das Fischen mit der Nymphe genügt Schnurklasse 5. Wer auch mit dem Streamer fischt, bevorzugt Schnurklasse 7 oder 8.

Auch die Zapfenfischer haben nun auf feines Geschirr umgerüstet. Natürliche Köder, zum Beispiel die Larven von Steinfliege und Köcherfliege, sind nun die bevorzugten Köder. Einige Spezialisten schwören aber auf Nymphen.

Hochsommer/Herbst
Bei grosser Hitze wird am Doubs nur in den frühen Morgenstunden und am späten Abend geangelt. Tagsüber doösen die Fische irgendwo am Grund und verdauen die Mahlzeit der letzten Nacht. Zudem sorgen Kanufahrer und manchmal auch Badende für Unruhe. Nach sechs Uhr abends ist der Fluss für Kanufahrer gesperrt - die Fischer sind wieder unter sich. Der Abendsprung ist meist kurz und heftig und verspricht oft mehr als er hält. Im riesigen Futterangebot haben die Fische offenbar Mühe, den Köder der Angler zu finden.

Das Fischen ist bis Mitternacht erlaubt, und wer nach dem Abendsprung noch etwas länger bleibt, hat beste Chancen, einen der begehrten Doubser zu haken. Die Fische suchen nun in den seichten Uferpartien nach Köcherfliegen. Eine langsam gezogene Sedge bringt schöne Fische zwischen 30 und 40 Zentimetern, doch grössere Exemplare sind jederzeit möglich.
Sobald im September die Wassertemperatur fällt, beginnen die Fische Winterspeck anzulegen. An trüben Tagen tafeln sie nun wieder den ganzen Tag. Fliegenfischer, Zapfenfischer und Spinnangler mit der toten Elritze am System haben wieder gute Chancen, bis Ende September echte Doubser zu überlisten.

Übrigens: Wer nach stundenlangem erfolglosem Werfen nicht mehr glaubt, dass im Doubs Fische leben, sollte den Fluss unbedingt mal im Winter zur Forellenlaichzeit besuchen. Was er da durch die Polaroidbrille sieht, ist nicht nur ein fantastisches Naturschauspiel, sondern überzeugt den grössten Skeptiker, dass es die berüchtigten Doubs-Giganten tatsächlich nicht nur in Geschichten gibt…

Es können halbtägige und ganztägige Guidingtouren am Doubs und Birs gebucht werden.

Anmeldung und nähere Informationen

info@salmosalar.ch   oder

Tel. 0041/ 79 761 95 56

Über Flyfishing Unlimited

Hinter Flyfishing Unlimited steht die Idee, für jeden Kunden das optimale Gerät und die entsprechende Ausbildung daran zur Verfügung zu stellen. Die Zeit und die Ressourcen für unser Passion sollten zu wertvoll sein, um erst nach Irrtümern und Leerläufen zur eigentlichen Essenz zu kommen. Wir unterstützen Sie mit jahrelanger Erfahrung und aktuellstem KnowHow dabei, ohne Umwege zu Ihrem Ziel zu kommen.